Home
Wir über uns
Termine
Weinheim 1958
Chronik 1958
VIP-58er
Hitliste 1958
Fotogalerie
Fotogalerie (Archiv)
Kontakt
Presseberichte
Impressum

 

Ein neuer Stern am Fußballhimmel

Im Rasunda-Stadion in Stockholm schlug am 29. Juni 1958 Brasilien Gastgeber Schweden 5:2 und gewann den ersten von fünf Weltmeistertiteln im Fußball. Überragender Spieler war der 17 -jährige Pele, dessen Ballkünste in aller Welt Begeisterungsstürme auslösten: Das Finale in Schwedens Fußballpalast war das erste, das weltweit im Fernsehen übertragen wurde.

Pele-Spiele: Als Nils Liedholm in der vierten Minute das 1 :0 für die Skandinavier markierte, hielt die Mehrzahl der 51800 Zuschauer Schweden schon für den Weltmeister. Doch die Brasilianer wachten auf und drehten das Spiel zu ihren Gunsten. Star war der erst im Viertelfinale als Ersatzspieler eingesetzte Pele, der zwei Tore schoss. Trotz der Niederlage jubelten auch die Schweden dem Ausnahmefußballer zu. Die Fußballweit hatte eine neue Größe.
 

Hölle von Göteborg: Titelverteidiger Deutschland scheiterte im Halbfinale an Schweden. Die in der Presse als »Knochenbrecher« und »Kriegsfußballer« titulierten Schützlinge von Sepp Herberger gingen 1:0 in Führung. Danach wurde Fritz Walter so zusammengetreten, dass er verletzt ausscheiden musste. Erich Juskowiak wurde vom Platz gestellt. Schweden gewann 3:1 gegen neun Deutsche - es war ein schwarzer Tag des deutschen Fußballs.

Quelle: Chronik 2008
 

 

Bei Fragen oder Unklarheiten im Zusammenhang mit dieser Website wendet euch bitte an info@jahrgang1958.

© Copyright Jahrgang 1958 Weinheim